baumit-selbermachen.de

Baumit-Logo baumit-selbermachen.de

Anfrage erfolgreich versendet!

Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage konnte nicht versendet werden.

Sie können den Versand später noch einmal versuchen oder sich mit uns telefonisch in Verbindung setzen.

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Anregungen zu unserer Website? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte beachten Sie bzgl. der Kontaktaufnahme unsere Datenschutzerklärung.


Rufen Sie uns an

Unsere Hotline: +49 (0) 1805 / 648228*

*(0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 EUR/Minute, Tarife aus dem Ausland können abweichen.)

Velux Dampfsperrschürze montieren

Velux Dampfsperrschürze montieren

Velux Dampfsperrschürze montieren

leicht

ca. 15 bis 25 Min. / Fenster

Checkliste

Werkzeug

  • Andrückroller Klebebänder
  • Andrückroller Klebebänder

    • Falten- und luftdichtes Kleben von Klebebändern

      Zum Andrücken von Klebebänder (z.B. bei der Verlegung von Dampfbremsfolien) benötigen Sie eine Andrückrolle aus einem geraden, festem Rollenmaterial.

      Nahtroller aus dem Malerzubehör, etc. sind dafür in der Regel nicht geeignet.

  • Cuttermesser
  • Cuttermesser

    • Scharfe Schnitte - wann immer man sie braucht

      Ein ordentliches Cuttermesser ist bei sehr vielen Arbeiten auf dem Bau ohne Alternative.

      Ein Messer mit Magazin erspart bei ausgiebigeren Arbeiten die Suche nach den Ersatzklingen und das häufige Nachlegen der Klingen.

  • Kartätsche
  • Kartätsche

    • Innen- und Außenputze abglätten

      Nachdem der Innen- oder Außenputz egalisiert ist, wird er mit einer Kartätsche eben abgezogen.

      Im Gegensatz zu Trapezprofilen sind die Finger beim Einsatz eines H-Profil (siehe Bild) vor Kontakt mit dem Putzmaterial geschützt und bleiben sauber. Dennoch empfehlen wir dringend beim Verputzen Handschuhe zu tragen da Kalk-, Kalkzement- und Zementputze stark alkalisch sind.

  • Tacker Pro
  • Tacker Pro

    • Wenn es mal etwas mehr Klammern werden

      Wenn Sie beim Hausbau einmal mehr Klammern setzen müssen, wie beispielsweise beim Verlegen der Dampfbremsfolie, lohnt sich die Investition in einem professionellen Akku-Tacker.

      Trotz des höheren Gewichtes, im Vergleich zu einem mechanischen Tacker, werden die Hände deutlich geschont. Sehr angenehm ist uns der geringe Rückstoß beim Makita Tacker.

  • Tapezierschere
  • Tapezierschere

    • Saubere Schnitte beim Tapezieren

      Die Tapezierschere mit ergonomischen Mehrkomponenten-Griff und Blatt aus gehärtetem, rostfreiem Edelstahl eignet sich optimal zum schnellen und präzisen Zuschneiden von Tapeten.

      Sie ist sowohl für Rechts-, als auch für Linkshänder geeignet.

  • Zimmermannsbleistift
  • Zimmermannsbleistift

    • Markierungen setzen

      Den Zimmermannsbleistift benötigen Sie bei vielen Aufgaben.

      Daher am besten nicht weit weg legen, die nächste Markierung wird sicher bald notwendig sein.

  • Meterstab
  • Meterstab

    • Genaue Ergebnisse mit korrekten Messungen

      Neben dem Zimmermannsbleistift und dem Cuttermesser ist ein guter Meterstab das wohl wichtigste Werkzeug in Ihrer Werkzeugkiste oder Ihrer Arbeitshose.

      Eine gute Qualität mit hochfesten Gelenkplatten und gehärteten Federn geben dem Stab halt und Ihnen lange Freude.

    • Wenn es mal mehr als 2 m sein soll

      Bei Messungen über zwei Meter, aber auch auf kleineren Teilstücken, ist ein Bandmaß ein praktische Alternative.

      Je nach Modell passen hier bis zu 10 m Bandmaß in eine sehr kompakte Form.

Ergänzungsprodukte

  • Klebeband Dampfbremse
  • Klebeband Dampfbremse

    • Folienbahnen sicher miteinander verkleben

      Dampfbremsfolienbahnen werden luftdicht miteinander verklebt. Dafür bieten die Systemanbieter von Dampfbremsfolien entsprechende Klebebänder an.

      Faltenfrei verlegt und fachgerecht angedrückt sind diese Klebebänder für eine sichere, langanhaltende und luftdichte Abdichtung ausgelegt.

      Häufig werden von den Systemanbietern je nach Einsatzzweck verschiedene Klebebänder angeboten. Informieren Sie sich also vorher, welche Klebebänder in Ihrem Einsatzfall benötigt werden.

  • Velux Dampfsperrschürze BBX
  • Velux Dampfsperrschürze

    • Sichere und einfache Abdichtung von Dachflächenfenstern

      Die Velux Dampfsperrschürze BBX ist eine einfache und sichere Möglichkeit ein Velux Dachflächen- oder Fachdachfenster luft- und dampfdicht an die umliegende Dampfbremsfolie anzuschließen.

      Die Dampfsperrschürze wird in der Größe des verbauten Fensters ausgewählt. Der Anschluss am Fensterrahmen erfolgt über eine verstärkte Klemmschiene, welche zusätzlich mit Schrauben in den Ecken gesichert werden.

      Im Vergleich zu Anschlüßen mit den Klebebändern der Dampfbremsenhersteller ist der Anschluss deutlich leichter, schneller und einfacher.

    • Innenfutter als Bausatz

      Dazu passend gibt es bei Velux die Innenfutter als Bausatz für eine optisch saubere Laibung im Dachflächenfenster.

      Die verwendeten weißen Kunststoffplatten sind feuchtigkeitsunempfindlich und damit auch für Bäder oder andere Räume mit erhöhter Luftfeuchtigkeit geeignet.

    • Velux Innenfutter

      Das Innenfutter wird mit Metallklemmen am Fensterrahmen befestigt. An diesen Punkten ist die Dampfsperrschürze praktischerweise verstärkt, um eventuellen Beschädigungen vorzubeugen.

Durch die vielfältigen Baustellengegebenheiten können die von uns gezeigten Arbeitsschritte nicht alle Einzelfälle berücksichtigen. Sie zeigen den aktuellen Stand unserer Erfahrungen zum Zeitpunkt der Erstellung der Bilder und sind daher unverbindlich. Beachten Sie in jedem Fall die aktuellen Technischen Unterlagen (z.B. Produktdatenblatt, Technische Zusatzinfo, etc.) zu den gezeigten Produkten.

Beachten Sie bitte die Vorgaben des Herstellers (Velux), sowie die Vorgaben des Herstellers der verwendeten Dampfbremse.

Alle Arbeiten sollten bei Temperaturen (Raum- und Bauteiltemperatur) von mehr als 5°C ausgeführt werden. Prüfen Sie bei Velux die Kompatibilität des Dachflächenfensters mit der eingesetzten Dampfsperrschürze.

 

1. Dampfbremse im Fensterbereich einschneiden

Schneide zuerst die Dampfbremse, welche zuvor über das Fenster hinweg verlegt wurde, im Fensterbereich H-förmig ein. Dabei sollen zu jeder Seite mindestens 25 cm Folie stehen bleiben.

2. Velux-Fenster komplett ausschneiden

Führe die Zuschnittarbeiten an jeder Seite aus.

3. Restliche Dämmarbeiten

Insoweit noch nicht vorher schon erfolgt, dämmst du die Spalten zwischen Fensterrahmen und Dachsparren, Wechsel, etc. mit einem geeigneten Dämmmaterial.

4. Einkürzen der Dampfbremsfolie

Kürzen die Dampfbremsfolie an allen Seiten soweit ein, dass sie noch ca. 10-15 cm auf der umlaufenden Holzkonstruktion übersteht.

5. Dampfbremsfolie antackern

Tacker die überstehende Dampfbremsfolie an der umlaufenden Holzkonstruktion an.

6. Vorbereitungen an der Dampfbremse abschließen

So hast du das Dachflächenfenster für den Einbau der Velux Dampfsperrschürze vorbereitet.

7. Velux Dampfsperrschürze ansetzen

Prüfe die zum Fenster passende Einbaurichtung, d.h. dass du die Dampfsperrschürze so hältst, dass die Längen zu Seitenkante bzw. Oberkante des Fensters passen.

Setze die, mit Eckpunkten markierte, Dampfsperrschürze dann an einer beliebigen Ecke an.

8. Velux Dampfsperrschürze in Führung eindrücken

Mit der mitgelieferten Andrückhilfe beginnst du die Dampfsperrschürze in den Rahmen anzudrücken.

Durch die Form des Klemmprofiles erzielst du durch die einfache Montage einen luftdichten Anschluss.

9. Klemmprofil umlaufend montieren

Drücke das Klemmprofil der Dampfsperrschürze anschließend umlaufend um das Fenster in die passende Vertiefung ein.

10. Eckpunkte verschrauben

Befestige die Dampfsperrschürze mit den mitgelieferten Schrauben an allen vier Ecken am Fensterrahmen.
Verwende dafür die rot markierten Befestigungspunkte.

Bitte sei vorsichtig im Umgang mit den Schrauben, um Verletzungen der Folie zu meiden.

11. Überstehende Folie markieren

Da die Einbautiefe vielfältig sein kann, wird die Dampfsperrschürze mit ausreichend langer Dampfsperrfolie geliefert. Eine Überlappung auf die Innenseite der Dampfbremse von ca. 10 bis 15 cm ist jedoch ausreichend.

Markiere dir im nächsten Schritt mit einer Abziehlatte und einem weichen Filzstift den Zuschnitt.

12. Überstand der Dampfsperrschürze abschneiden

Mit einem Cuttermesser oder einer Schere kannst du im Anschluss die Folie passend zuschneiden.

13. Folienlappen der Dampfsperrschürze antackern

Um sich die nachfolgende Verklebung der Dampfsperrschürze an der Dampfbremse zu erleichtern, kannst du die Dampfsperrschürze an den Untergrund antackern.

14. Im Übergangsbereich mit Klebebändern abkleben

Der luftdichte Anschluss zur zuvor angebrachten Dampfbremse erfolgt mit passenden Klebebändern, welche vom Hersteller der Dampfbremse vorgegeben werden. Das Band soll faltenfrei aufliegen.

Die Stoßkante von Dampfbremse und Dampfsperrschürze soll möglichst mittig unter dem Klebeband sitzen.

Achte darauf, die Klebefläche der Klebebänder möglichst nicht mit den Fingern zu berühren und schneide die Bänder mit Schere oder Messer, nicht abreißen.

15. Leichteres Arbeiten zu zweit

Besonders im oberen Bereich lassen sich diese Arbeiten am besten zu zweit umsetzen.

16. Klebebänder andrücken

Mit einer Andrückrolle aus festem Gummi o.ä. oder einem Japanspachtel (Kunststoff) drückst du abschließend das Klebeband nochmals mit leichtem Druck an.

17. Die Velux Dampfsperrschürze ist fertig

Nach Abschluss der Arbeiten ist die Dampfsperrschürze umlaufend, lückenlos und luftdicht mit dem Klebeband an der Dampfbremse verklebt.

18. Ideal zum Einsatz des Velux Innenfutters

Im Bereich der Kontaktpunkte für die Klemmen des Original Velux-Innenfutters ist die Dampfsperrschürze verstärkt, was bei der Montage vor unabsichtlicher Beschädigung der Dampfsperre hilfreich ist.

Weiterführende Inhalte

Fragen und Antworten

Können Gipskartonplatten / Holzverlegeplatten (OSB) mit Kalkputz verputzt werden?

Vom Verputzen von Gipskarton und Holzverlegeplatten (OSB, P3) mit Kalkputz möchten wir dringend abraten! Ein Kalkputz ist ein starres Putzsystem, d.h. nach der Aushärtung kann es keine Bewegungen aus dem Untergrund mehr aufnehmen. Durch ein Durchbiegen der Bauplatten kann es zur Rissbildung kommen. Im Extremfall kann sich die Putzschicht von der Platte lösen.


Warum dürfen Gipsputze und gipshaltige Produkte im Außenbereich nicht verwendet werden?

Zum einen ist Gips wasserlöslich und damit im Außenbereich ungeeignet. Zum anderen kommt es zwischen Gips, Wasser und dem Zement im Außenputz zu einer chemischen Reaktion. Dabei entsteht das putzzerstörende Schadsalz Ettringit, das zu einer enormen Volumenzunahme führt. In der Folge entstehen unweigerlich Schäden am frisch aufgetragenen Außenputz.


Was kann passieren, wenn man auf stark saugenden Untergründen keine Vorbehandlung durchführt?

Mineralische Putze, wie Kalkzement-, Zement- oder auch Kalkputze werden mit Wasser angerührt. Durch eine Reaktion im Putz kommt es zur Verfestigung. Wird dem Putz durch stark saugende Untergründe, aber auch durch hohe Temperaturen, Wind oder zu starke Sonneneinstrahlung zu schnell das Anmachwasser entzogen, reicht das Restwasser eventuell nicht mehr aus, um die Erhärtung vollständig abzuschließen. Dadurch erreicht der Putz nicht die benötigte Festigkeit. Dies können Sie an einem Absanden an der Oberfläche erkennen, d. h. beim Abwischen der Putzfläche mit der Hand bemerken Sie ein herunterrieseln von Putzmaterial. Ebenfalls lässt sich eine geringere Festigkeit beobachten, wenn man mit einem Schraubenzieher o. ä. den Putz aufkratzt. Erfahrene Putzer sprechen vom Verbrennen des Putzes. Häufig kommt es dabei auch zu Schwindrissen in der Putzoberfläche.


Frage stellen