baumit-selbermachen.de

baumit-selbermachen.de

Dein Gartenprojekt war noch nie so einfach.

Du möchtest einen Zaun oder eine Wäschespinne setzen? Du benötigst Fundamente für Schaukeln, Klettergerüste oder Spieltürme? Palisaden wären im Garten auch toll? Wenn deine Projekte von Dauer sein sollen, kommt häufig Beton zum Einsatz. 

Mit dem Baumit ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton machen wir es dir in der Verarbeitung jetzt noch leichter. Anstatt den Beton selbst herzustellen, kannst du den perfekt abgestimmten Baumit ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton verwenden. Alles was du für frostsichere, hochfeste und dauerhafte Fundamente brauchst, ist hier fertig im Sack: Einfach Wasser dazugeben und das Material inklusive Papiersack mischen. 

 
Rote Glühbirne
Baumit Tipp

NEU: Material inklusive Papiersack mischen.

Du kannst jetzt das Material inklusive Sack mischen: Im Betonmischer oder im Mörtelkübel mit elektrischem Rührwerk. Somit musst du die Papiersäcke nicht mehr entsorgen und sparst dir Zeit.

 

ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton

  • Keine Entsorgung der Papiersäcke
    Papiersäcke müssen nicht mehr im Wertstoffhof entsorgt werden. Spare dir die Zeit und mach früher Feierabend.
  • Weniger Staub beim Anrühren
    Beton oder einen fertigen Mörtel anrühren, ist eine sehr staubige Angelegenheit. Das ist jetzt vorbei: Denn durch das Anmischen des Materials inklusive Sack entsteht deutlich weniger Staub. 
  • Leichte Verarbeitung
    Im Vergleich zum herkömmlichen Garten- und Landschaftsbaubeton ist nun das angemischte Material deutlich geschmeidiger und lässt sich leichter verarbeiten. Das spart dir Kraft und erleichtert dir das Arbeiten.
  • Längere Verarbeitungszeit
    Besonders beim Setzen von Palisaden oder Randsteinen ist eine verlängerte Verarbeitungszeit eine große Hilfe. Durch die Verarbeitung des Materials inklusive Sack ist der der angemischte Mörtel vor zu schneller Austrocknung besser geschützt.
 

Wie funktioniert das Anmischen?

Du kannst den ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton von Baumit im Betonmischer (Freifallmischer) oder mit einem elektrischen Rührwerk mit Sack anrühren.

Die vorgegebene Menge Wasser einfach in den Betonmischer oder Mörtelkübel geben, den Sack hineinlegen und mit dem restlichen Anmachwasser den Papiersack befeuchten. Dann kannst du den Betonmischer einschalten bzw. mit dem elektrischen Rührgerät mit dem Mischen beginnen. Nach circa 4 Minuten hat sich der Papiersack dank der innovativen Sacktechnologie aufgelöst, mit dem Mörtel vermischt und steht für die Verarbeitung bereit. Der Papiersack besteht aus Zellulose und natürlichen, nachwachsenden Zuschlägen für den Auflösungseffekt  

Möchtest du die Vorteile des All IN Garten- und Landschaftsbaubeton voll nutzen, wird immer ein ganzer Sack angemischt. Willst du nur Teilmengen des Sack anrühren, kannst du das problemlos mit dem Betonmischer, mit dem elektrischen Rührgerät oder von Hand machen. In diesem Fall kannst du jedoch den Papiersack nicht mit anmischen, da ansonsten das Mischungsverhältnis von Mörtel und Papiersack nicht optimal ist. 

 
Rote Glühbirne
Baumit Tipp

Vorsicht beim Starten des Betonmischers.
Bei der ersten Drehung des Betonmischers ist der Papiersack noch intakt. Das Anmachwasser ist frei im Mischer. Daher unser Tipp: Stelle den Winkel des Betonmischers beim Start auf 45° oder mehr ein. Nach wenigen Sekunden kannst du den Winkel verkleinern und schneller zum perfekt angerührten Beton kommen. Schaue beim Anmischen nicht aus kürzester Entfernung in den Betonmischer.

 
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton:
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton:
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton: Material inklusive Papiersack in den Mischer
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton: Material mit Sack ca. 4 Minuten mischen
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton: Mörtel in die Schubkarre leeren
ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton: geschmeidiger Mörtel

Wo wird der All IN Garten- und Landschaftsbaubeton eingesetzt?

  • Zum Setzen von Randsteinen und Palisaden von Betonstein
    oder Natursteinen
  • Fundamente für Bodenhülsen oder Pfostenträgern
  • Beim Aufbau von Schaukeln, Klettergerüsten oder Spieltürmen
  • Zum Setzen von Wäschespinnen oder Zaunsäulen
  • Streifenfundamente für Gartenmauern, Geräteschuppen oder Carports
 

Du möchtest ein Fundament betonieren: Wie weit kommst du mit einem Sack?

Ein 30 kg-Sack ergiebt ca. 15 Liter Frischmörtel. Du möchtest nun ein Fundament mit dem ALL IN Baumit Garten- und Landschaftsbaubeton betonieren. 

Beispielrechnung für ein Fundament mit den Abmessungen 40 cm x 40 cm x 50 cm:
Zur Volumenberechnung rechnen wir die Maße in Metern um: 0,4 x 0,4 x 0,5 m  = 0,08 m³

Jetzt rechnen wir das Ergebnis in Liter um:
1 m³ entspricht 1.000 Liter
0,08 m³ entspricht 80 Liter

Im letzten Schritt musst du nur noch die 80 Liter durch die 15 Liter dividieren und kommst auf 5,33 Sack.
Somit benötigst du aufgerundet 6 Sack Baumit ALL IN Garten- und Landschaftsbaubeton für dieses Fundament.

 

Alles klar oder hast du noch Fragen?

Haben dich unsere Argumente und Vorteile überzeugt? Na dann kann es ja losgehen: Starte dein Gartenbauprojekt. 
Falls du noch Fragen hast, helfen wir dir gerne weiter. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auch über dein Feedback zu unserem neuen Produkt. 

Schreib uns einfach eine Nachricht: info@baumit-selbermachen.de

 

Was dich noch interessieren könnte...

Hier findest du ein paar Fragen, die sich Kunden gestellt haben. 

 

Löst sich der Sack sofort auf, wenn er mit Wasser in Berührung kommt? 

Nein. Damit sich der Sack auflöst, benötigt er die mechanische Bewegung im Betonmischer oder beim Anrühren mit dem elektrischen Rührwerk. Das alleinige Anfeuchten des Sackes reicht dafür nicht aus.

 

Sind da irgendwelche Chemikalien drin? Ist zwar zum Betonieren im Garten, habe aber trotzdem keine Lust auf Chemie.

Die Frage ist nachvollziehbar und kann schnell beantwortet werden – nein. Der Sack besteht überwiegend aus Zellulose wie jeder andere Papiersack und natürlichen, nachwachsenden Zuschlägen für den Auflösungseffekt. Er enthält auch keine Folie zwischen den Papierlagen, wie wir sie in anderen Säcken häufig einsetzen.

 

Anstatt das Papier zu recyceln, „vernichtet“ Ihr den wertvollen Rohstoff, ist das Euer Ernst?

Nachhaltigkeit ist uns wichtig und daher ist dein Kommentar absolut nachvollziehbar. Vielen Dank dafür. Kraftpapiersäcke können grundsätzlich recycelt werden, wenn sie komplett von Mörtelresten entleert sind. In der Praxis liegt genau hier das Problem und der Grund, warum Mörtelsäcke in der Regel als Reststoff verbrannt werden.
Damit entziehen wir das Papier nicht künstlich dem Wertstoffkreislauf. Dadurch, dass die Säcke nicht verbrannt werden, wird weniger CO2 in die Umwelt abgegeben.